• Oktober

    1

    2020
Kanal wird immer wieder zur Mülldeponie

Kanal wird immer wieder zur Mülldeponie

Sehr geehrte Liegenschaftseigentümer!
Wie Sie dem Foto entnehmen können,  geraten immer mehr Feststoffe wie z.B. Textilien, Hygieneartikel, Katzenstreu, zerkleinerte Küchenreste, Laub und Rasenschnitt, Verpackungsmaterial, Unterwäsche udgl. in die öffentliche Kanalisationsanlage.
Nicht dem häuslichen Abwasser zurechenbaren Inhaltstoffe haben in einer Kanalisationsanlage NICHTS zu suchen! Im Gegenteil, sie verursachen nicht unbedeutende Kosten, im Bereich der Wartung und Instandhaltung von Kanälen und Abwasserpumpwerken. Speziell im Bereich der Abwasserpumpwerke verursachen die o.a. Feststoffe beträgliche Schäden an Pumpen und Rohrleitungen.
Wir ersuchen Sie daher, wie in den Kanalordnungen der Mitgliedsgemeinden festgelegt, die Einleitung derartiger Feststoffe zu unterlassen, um unnötige Kosten, die unvermeidlich über die von Ihnen zu zahlenden Abwassergebühren abgerechnet werden müssen, zu vermeiden!

© Copyright 2020 Wasserverband Ansfelden Inhaltliche und technische Umsetzung durch innovative business, webnologie.at