• September

    30

    2020
Was ist ein Rückstau bzw. eine Rückstauebene?

Was ist ein Rückstau bzw. eine Rückstauebene?

Rückstau kann bei starken Regenfällen und Hochwasser auftreten, besonders gefährdet sind daher Mischkanäle. Aber auch Leitungsverstopfung oder das Spülen von Leitungen kann zu Rückstaus führen, sodass diese auch in Trennsystemen auftreten können. Nach dem Prinzip der kommunizierenden Röhren besteht die Gefahr, dass das Abwasser vom Kanal durch Sanitärgegenstände unterhalb der Rückstauebene ins Gebäude eindringt und dadurch umfangreiche Schäden verursacht. Angeschlossene Sanitärgegenstände und alle anderen Ablaufstellen unterhalb der Rückstauebene müssen durch eine Hebeanlage, Rückstausicherung oder andere Verschlüsse gegen Rückstau geschützt werden.

Als maßgebende Rückstauebene gilt die Straßenoberkante + 10 cm an der Anschlussstelle des Grundstücksentwässerungskanals (Hausanschlussschacht), wenn nichts anderes festgelegt ist.

© Copyright 2020 Wasserverband Ansfelden Inhaltliche und technische Umsetzung durch innovative business, webnologie.at